Aktuelles

Tüfteln was das Zeug hält – der VDI Bodensee-BV unterstützt den ersten Analogen Hackathon der Wissenswerkstatt

Am Samstag, den 25.06.2022 findet für Jugendliche ab 12 Jahren am Standort SEE.STATT der erste Analoge Hackathon der Wissenswerkstatt Friedrichshafen statt.

Ein Hackathon ist ein besonderes Event, welches Erfindergeist, kreative Lösungsfindung, Teamwork und unkonventionelles Denken fördert und belohnt. Die Bezeichnung „Hackathon“ ist dabei eine Zusammensetzung aus „Hacking“ und „Marathon“. Gruppen aus Teilnehmern verschiedenen Alters und mit verschiedenen Fähigkeiten müssen sich im Wettkampf einem technischen Problem stellen, welches erst am Tag des Events bekanntgegeben wird und das es in wenigen Stunden zu meistern gilt. Über acht Stunden hinweg haben die Teilnehmer Zeit, unkonventionelle Ideen zu finden, den ausgewählten Ansatz zu testen und einen fähigen Prototypen zu konstruieren, welcher das Problem bestmöglich löst. Bei der Veranstaltung der Wissenswerkstatt wird auf reales Konstruieren und Bauen gesetzt. Computer- bzw. Programmierkenntnisse sind nicht notwendig. Am Ende werden alle Erfindungen präsentiert und treten in verschiedenen Disziplinen gegeneinander an. Die Gruppen mit der besten Lösung haben eine Chance auf den Sieg des Events und auf einen tollen Preis.

Der VDI Bodensee-BV, Mitbegründer der Wissenswerkstatt, wird die Prämiere mit einer Spende von 1500 Euro unterstützen. „Technik und Ingenieurswissenschaften haben viel mit kreativem Denken zu tun“, bemerkt Wolfgang Horn, Vorsitzender des Bezirksvereins „Frei tüfteln, im Team arbeiten, eigene Erfahrungen sammeln,… das stärkt die Motivation sich intensiv mit technischen Themen zu beschäftigen.“ Kathrin Hopkins, Geschäftsführerin der Wissenswerkstatt merkt an: „Wir freuen uns auf hochmotivierte Jugendliche, die sich mit Gleichgesinnten der Herausforderung stellen.“

V.l.n.r. Katja Michel, VDI Bodensee-BV, Nickels Witte und Kathrin Hopkins, Wissenswerkstatt Friedrichshafen e.V.

Das Kernangebot der Wissenswerkstatt sind Präsenz- und Online-Kurse zum Thema Technik für Kinder und Jugendliche von 5 bis 18 Jahren. Die Veranstaltung „Analoger Hackathon“, das Ferientagesangebot „Tüftelwerkstatt“ und das wöchentliche offene Nachmittagsangebot „Life Hacks“ bieten Jugendlichen nun zusätzlich zu den Kursen ganz niederschwellig die Möglichkeit sich selbstständig an technischen Konstruktionen auszuprobieren und kreativ zu arbeiten. Fachliche unterstützt werden sie dabei von den Mitarbeiter*innen der Wissenswerkstatt.

Der Hackathon ist wie alle Angebote der Wissenswerkstatt kostenlos dank ihrer Träger und Unterstützer. Der gemeinnützige Verein wird getragen durch die Stadt Friedrichshafen aus den Geldern der Zeppelin Stiftung, ZF Friedrichshafen, Zeppelin Systems und Rolls-Royce Power Systems. Die Unterstützerinnen sind die ifm electronic sowie die Josef-Wagner-Stiftung.

 

Zurück